Cranio-Sacral-Therapie auf der WaveMotion Liege

Die Cranio-Sacral-Therapie in Verbindung mit WaveMotion ist eine Behandlungsmethode zur Lösung von Blockaden. Sie ist ein Teilgebiet der Osteopathie und behandelt den gesamten Körper. Die Therapie zählt zu den alternativmedizinischen Behandlungsmethoden.

Die Grundlage der Cranio-Sacral-Therapie ist die Strömung des Hirnwassers (auch als Liquor bezeichnet). Bei dieser Therapie steht das Wohlbefinden des Menschen in Verbindung mit dem Hirnwasserstrom. Welches sowohl verändert als auch gestört sein kann. Die Störungen können bestimmte Beschwerden und Krankheiten hervorrufen. Mithilfe der Cranio-Sacral-Therapie soll der Fluss des Hirnwassers normalisiert werden. Der Therapeut spürt als erstes die Veränderungen und Störungen auf, um anschließend mit Grifftechniken und speziellen Drucktechniken den Strom wieder in den Fluss zu bringen. So können die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers wieder aktiviert werden. Die WaveMotion Liege erleichtert es dem Patienten dabei sich schneller zu entspannen und kann die Wirkung der einzelnen therapeutischen Griffe optimieren.

Der amerikanische Mediziner und Osteopath William Garner Sutherland (1873-1954) entwickelte die Cranio-Sacral-Therpie in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Sutherland war ein Schüler von Andrew Taylor Still (1828-1917), der die Ostepathie entwickelte. Nach Ansicht von Sutherland ist der rhythmische Fluss des Hirnwassers von größter Bedeutung für die Gesundheit des Menschen. Jede Störung des Rhythmus führt zu einem schlechteren Wohlbefinden oder sogar zu Krankheiten. In den 70er Jahren wurde die Cranio-Sacral-Therapie von den US-Mediziner John E. Upledger weiterentwickelt. Danach fand die Behandlungsmethode große Verbreitung unter Heilpraktikern, Physiotherapeuten und Masseuren. Durch spezielles Training der Wahrnehmungsfähigkeit sind die Therapeuten in der Lage selbst kleinste Veränderungen des Hirnwasserstroms mit den Händen zu ertasten. Mit Hilfe von leichten Berührungen sollen Blockaden gelöst und der Hirnwasserstrom wieder normalisiert werden.

Die Anwendungsgebiete der Cranio-Sacral-Therapie mit der WaveMotion sind sehr vielseitig, wie z.B. bei Beschwerden wie spastischer Bronchitis, Schlafstörungen, Haltungsschäden, nervösen Tics und Hyperaktivität. Auch nach Unfällen, bei denen Wirbelsäule oder Kopf in Mitleidenschaft gezogen wurden, kann die Therapie angewandt werden. Weitere Anwendungsgebiete sind Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Gelenkschmerzen, Krampfleiden, Allergien, Depressionen und Verdauungsstörungen.

Eine Therapieeinheit dauert in Regel 60 – 90 Minuten. Die Häufigkeit ist abhängig von dem Krankheitsbild. Die Krankenkassen übernehmen die damit verbunden Kosten zur Zeit nicht mehr.