Kinesiologisches Taping

Das Kinesio Taping wurde von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Das Hauptziel ist die körpereigenen Heilungsprozesse durch das spezielle Material bzw. die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen.

Durch die spezielle Anlage-Technik wird Ihre Haut unter dem Tape etwas angehoben. Dadurch wird die Ver- und Entsorgung mit Blut und Lymphflüssigkeit stark verbessert.

Über eine Druckentlastung Ihrer Hautrezeptoren kommt es zu einer verbesserten Muskelfunktion und einer Verminderung der Schmerzen. Durch die gezielte Aktivierung der Reflexzonen lässt sich auch auf innere Organe einwirken.

Besonders erfolgreich werden die Tapes eingesetzt bei:

  • HWS-/LWS-Syndrom
  • Spannungskopfschmerz
  • Kieferblockaden
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Tennis- oder Golferellenbogen (Epicondylitis humeri radialis et ulnaris)
  • Rotatorenmanschetten-Verletzungen
  • Impingement-Syndrom
  • Skoilose
  • Narben
  • Fibrosen
  • Ischalgien
  • Diskusprolaps
  • Arthrosen
  • Arthroskopien
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Lymphödeme
  • Postoperativer Nachsorge und vieles mehr.